08.jpg
Facebook

Ökumenisches Bibelgespräch

07. Kalenderwoche

††† 13.650 Kinder werden bis zum Ende der 7. Woche dieses Jahres in Deutschland nach offizieller Statistik im Mutterleib getötet worden sein. – Der argentinische Präsident Alberto Fernández setzt sich für eine neue Abtreibungsregelung in seinem Land ein. Sie soll Frauen, die abtreiben, vor Strafverfolgung zu schützen. „Das Problem der Abtreibung und ihre Risiken hängen von der sozialen Herkunft ab. Wir können nicht das Leben einer Frau riskieren, die keine finanziellen Ressourcen hat“, sagte er in Paris. Im August 2018 war eine Gesetzesinitiative zur Legalisierung von Abtreibungen im Senat gescheitert. Laut Gesetz sind Abtreibungen in Argentinien nur in wenigen Fällen erlaubt, etwa nach einer Vergewaltigung und bei Gefahr für das Leben der Schwangeren. Schätzungen zufolge werden jährlich in Argentinien 500.000 Kinder abgetrieben. Evangelische Jugend verstärkt Engagement gegen Islamfeindlichkeit

(C) ideaSpektrum 07/2020

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.