08.jpg
Facebook

onlinepredigt 2021.04.18

Andat am Morgen 409x200

358 April-Mai 2021

38. Kalenderwoche 2017

Der verschwiegene Schweigemarsch


Die Medien haben über den
„Marsch für das Leben“ leider
wieder kaum berichtet.
Es ist die größte Veranstaltung von
Lebensschützern in Deutschland:
Am „Marsch für das Leben“ in Berlin am 16.
September nahmen wie im vergangenen
Jahr 7.500 Menschen teil. Doch wer darü-
ber etwas lesen oder sehen wollte, musste
regelrecht recherchieren, bis er etwas fand.
Überregionale Medien wie „tagesschau“
(ARD) oder „heute“ (ZDF) erwähnten den
Marsch mit keiner Silbe. Ebenso nicht die
überregionalen Tageszeitungen „Frankfur-
ter Allgemeine“ und „Süddeutsche“.
„Verpiss dich, Kelle!“
Dagegen konnte sich in der Tageszeitung
„Die Welt“ die Publizistin Birgit Kelle aus-
reichend mit der prägnanten Überschrift
„Verpiss dich, Kelle!“ äußern. Man hatte
den Eindruck, dass über die gleichzeitig
stattfindende Demonstration des All-
gemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs für
bessere Luft mit rund 1.000 Teilnehmern
häufiger berichtet wurde. Die Krönung der
Ignoranz konnte man im Internet nachle-
sen. Der Berliner „Tagesspiegel“ und die
grün-alternative „tageszeitung“ (taz, Ber-
lin) beschäftigten sich vor allem mit der
Zahl der Teilnehmer des Marsches. Sie
sprachen von rund 3.000 Teilnehmern und
ebenso vielen Gegendemonstranten. Der
Rundfunk Berlin-Brandenburg wollte sich
nicht festlegen und fabulierte etwas von
„mehreren Tausend Menschen“. Man fragt
sich, ob die Journalisten – so wie es sich
gehört – auch mit dem Veranstalter, dem
Bundesverband Lebensrecht, gesprochen
haben. Wohl nicht. Fair wäre es, beide Zah-
len zu nennen. idea berichtete am Sams-
tag live vom Marsch mit zahlreichen Fotos
und Videos. Vergleicht man die aktuellen
Bilder mit denen aus dem letzten Jahr,
konnte man objektiv schnell feststellen:
Die Teilnehmerzahl war ungefähr gleich
groß, die Zahl der Gegendemonstranten
deutlich geringer. Bernhard Limberg

(C) ideaSpektrum 38/2017

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Internetseite. Durch die Nutzung unserer Internetseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.